Listiger Loki, tumber Thor: Mit Neil Gaiman durch die Mythologie des Nordens

Nordische Mythen und Sagen von Neil GaimanTitel: Nordische Mythen und Sagen
Autor: Neil Gaiman
aus dem Englischen von: André Mumot
Format: Taschenbuch, broschiert
Verlag: eichborn
erschienen: 30.09.2019
Länge: 253 Seiten

Inhaltsangabe:

Neil Gaiman, genre-sprengender Autor mit einem Faible für Mythologie, nimmt uns mit in die Welt der nordischen Götter und der Sagen, die sich um sie ranken: Vom Allvater Odin über den Trickster-Gott Loki bis hin zu Thor mit seinem berühmten Hammer erfahren wir vom Ursprung der Welt bis hin zu ihrem Untergang, wenn Raganarök, die letzten Tage, anbrechen.

Zum Buch:

Zwei Fandoms wird diese charmante Nacherzählung nordischer Mythologie magisch anziehen: Diejenigen, die schon immer fasziniert waren von altertümlichem Götterglaube – sei es Zeus bei den Griechen oder Odin bei den Skandinaviern; und Leser von Neil Gaiman, diesem Wandler zwischen den literarischen Welten.

Bei mir – hurrah! – trifft gleich beides zu!

Weiterlesen

Spannung ist weiblich: 10 Krimi- und Thrillertipps aus Frauenhänden

Spannung ist weiblich

Alexandra von The Read Pack hat in ihrem aktuellen Beitrag „Spannung ist weiblich“ beklagt, dass in den Verlagsvorschauen Krimis und Thriller von weiblichen Autorinnen zu wenig Raum bekommen – obwohl es die natürlich gibt! Gerade Frauen sind bekannt für ihre Raffinesse beim Schreiben von Spannungsliteratur, schrecken aber auch nicht vor Blut und Action zurück.

So wie Alexandra, stelle auch ich euch deshalb 10 Krimis und Thriller aus Frauenhand vor.  Dabei sind schon länger laufende Serien, Backlist-Titel aber auch ganz aktuelle „Nervenzerfetzer“. Ich stelle hier die Hörbücher vor, weil ich eben ein großer Hörbuchfan bin, aber sämtliche Titel gibt es natürlich auch als Print-Buch oder eBooks.

Weiterlesen

Meine Top 5 (Hör)Bücher 2019

Das Jahr ist rum. Zeit für einen Rückblick auf die gelesenen und gehörten Bücher. Und für die Auswahl der besten. Die erste Überraschung, als ich mich an die Auswahl gemacht habe: Es ist nur ein englischsprachiges Buch unter den besten fünf, dafür gleich drei Deutsche. Ungewöhnlich, da ich doch mehr Englisches als Deutsches gelesen habe. Die zweite Überraschung: Nur zwei meiner Lieblinge sind 2019 erschienen. Die anderen drei sind älter, eins davon sogar über 150 Jahre alt. Seid ihr ein bisschen neugierig?

Weiterlesen

#Shorties- Nr. 7

 

Diesmal bei den #Shorties: Der (frisch verfilmte) Auftakt zu Tana French’s irischer Krimireihe „Dublin Murder Squad“, der 2. Teil der fiktiven Fanfiction zu „Simon Snow“ und Madeline Miller’s Nacherzählung von Homer’s „Ilias“ als Liebesgeschichte zwischen Achilles und Patroclus.

Weiterlesen

“Raumpatrouille” von Matthias Brandt

Raumpatrouille von Matthias Brandt: Eine Zeit(raum)reise in die 70er

Titel: Raumpatrouille
Autor: Matthias Brandt
Format: Hörbuch-Download
Sprecher: Matthias Brandt
Verlage: tacheles!/Roof Music
erschienen: 21.09.2017
Länge: 03:16 Stunden, ungekürzt

Das Hörbuch ist als Download bei audible.de erhältlich, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95. Eine Hörprobe findet ihr auf der Produktseite von Audible.

Hörbuch:

Nach “Blackbird” musste ich sofort zu Brandts Erstling greifen. Die Sammlung von autobiografischen Geschichten als Kind und Kanzlersohn in den 70ern in Bonn zeugt von Beobachtungsgabe, von innerem Drama eines äußerlich braven Jugendlichen, von einer Teenagerzeit zwischen Privileg und fehlender Nestwärme – und von Brandts feinem Blick und ebenso feiner, ausgewählter Sprache.
Weiterlesen

„Blackbird“ von Matthias Brandt

Blackbird von Matthias Brandt

Titel: Blackbird
Autor: Matthias Brandt
Format: Hörbuch
Sprecher: Matthias Brandt
Verlag: Tacheles/Roof Music
erschienen: 22.08.2019
Länge: 06:58 Std., ungekürzt

Das Hörbuch ist als Download bei audible.de erhältlich, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95.

Inhaltsangabe:

Irgendwo in Deutschland, in den 70ern: Motte ist fünfzehn, und seine Welt ist im Umbruch. Seine Eltern trennen sich, Motte verliebt sich zum ersten Mal, und am heftigsten: Bogi, sein bester Freund, hat Krebs und wird mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit daran sterben. Zwischen Ärger mit Lehrern, dem Auszug seines Vaters, ersten Küssen, Lieblingsschallplatten und Krankenhausbesuchen bei Bogi ist das für Motte alles nicht so einfach.

Zum Hörbuch:

Zwei Sätze ins Hörbuch, und ich war abgeholt. Von dieser Stimme. Von dieser flappsigen Ich-Erzählung eines 15-jährigen. Von dieser Zeit – den 70ern. Ich bin zwar in den 80ern Teenager gewesen, aber das hat sich nicht viel anders angefühlt: Auch da drehte sich das Leben noch nicht um Smartphones und Computer. Da wurden Liebesbriefe von Hand geschrieben und mit komplizierter Logistik an das Objekt der Begierde in der Parallelklasse durchgereicht. Da setzte man sich einfach aufs Fahrrad und fuhr los um Freunde zu treffen. Da wühlte man sich stundenlang im Plattenlatten durch die Alben, um das EINE zu finden, wofür man sein ganzes Taschengeld ausgab.

Weiterlesen