#Shorties- Nr. 7

 

Diesmal bei den #Shorties: Der (frisch verfilmte) Auftakt zu Tana French’s irischer Krimireihe „Dublin Murder Squad“, der 2. Teil der fiktiven Fanfiction zu „Simon Snow“ und Madeline Miller’s Nacherzählung von Homer’s „Ilias“ als Liebesgeschichte zwischen Achilles und Patroclus.

Weiterlesen

“Raumpatrouille” von Matthias Brandt

Raumpatrouille von Matthias Brandt: Eine Zeit(raum)reise in die 70er

Titel: Raumpatrouille
Autor: Matthias Brandt
Format: Hörbuch-Download
Sprecher: Matthias Brandt
Verlage: tacheles!/Roof Music
erschienen: 21.09.2017
Länge: 03:16 Stunden, ungekürzt

Das Hörbuch ist als Download bei audible.de erhältlich, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95. Eine Hörprobe findet ihr auf der Produktseite von Audible.

Hörbuch:

Nach “Blackbird” musste ich sofort zu Brandts Erstling greifen. Die Sammlung von autobiografischen Geschichten als Kind und Kanzlersohn in den 70ern in Bonn zeugt von Beobachtungsgabe, von innerem Drama eines äußerlich braven Jugendlichen, von einer Teenagerzeit zwischen Privileg und fehlender Nestwärme – und von Brandts feinem Blick und ebenso feiner, ausgewählter Sprache.
Weiterlesen

„Blackbird“ von Matthias Brandt

Blackbird von Matthias Brandt

Titel: Blackbird
Autor: Matthias Brandt
Format: Hörbuch
Sprecher: Matthias Brandt
Verlag: Tacheles/Roof Music
erschienen: 22.08.2019
Länge: 06:58 Std., ungekürzt

Das Hörbuch ist als Download bei audible.de erhältlich, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95.

Inhaltsangabe:

Irgendwo in Deutschland, in den 70ern: Motte ist fünfzehn, und seine Welt ist im Umbruch. Seine Eltern trennen sich, Motte verliebt sich zum ersten Mal, und am heftigsten: Bogi, sein bester Freund, hat Krebs und wird mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit daran sterben. Zwischen Ärger mit Lehrern, dem Auszug seines Vaters, ersten Küssen, Lieblingsschallplatten und Krankenhausbesuchen bei Bogi ist das für Motte alles nicht so einfach.

Zum Hörbuch:

Zwei Sätze ins Hörbuch, und ich war abgeholt. Von dieser Stimme. Von dieser flappsigen Ich-Erzählung eines 15-jährigen. Von dieser Zeit – den 70ern. Ich bin zwar in den 80ern Teenager gewesen, aber das hat sich nicht viel anders angefühlt: Auch da drehte sich das Leben noch nicht um Smartphones und Computer. Da wurden Liebesbriefe von Hand geschrieben und mit komplizierter Logistik an das Objekt der Begierde in der Parallelklasse durchgereicht. Da setzte man sich einfach aufs Fahrrad und fuhr los um Freunde zu treffen. Da wühlte man sich stundenlang im Plattenlatten durch die Alben, um das EINE zu finden, wofür man sein ganzes Taschengeld ausgab.

Weiterlesen

„Willkommen in Lake Success“ von Gary Shteyngart


Titel: Willkommen in Lake Success
Originaltitel: Lake Success
Autor: Gary Shteyngart
Aus dem Amerikanischen von: Ingo Herzke
Format: Hörbuch, 2 mp3-CDs
Sprecher: Shenja Lacher
Verlag
: Der Hörverlag
erschienen: 14.04.2019
Länge: 13:36 Std., gekürzt

Inhaltsangabe:

Der steinreiche Börsenmakler Barry Cohen aus New York steht mit blutigem Gesicht an einer Greyhound-Busstation. Gerade eben hat er nach einem Streit seine Frau und seinen autistischen Sohn verlassen und hat jetzt nur eines vor: Alles hinter sich lassen und – per Bus – zum einfachen Leben zurückkehren. Und zu seiner verflossenen Jugendliebe.

Zum Hörbuch:

Das ist der Einstieg in Gary Shteyngart’s zeitgenössischen Roman und in ein Porträt der USA zu Zeiten von Trump’s Aufstieg. Es ist ein bissig-entzaubernder Blick auf die zwei Gesellschaftsschichten, in die sich Amerika immer mehr teilt: auf der einen Seite die Reichen in ihren vergoldeten Elfenbeintürmen; auf der anderen die Loser, die sich weit entfernt davon durchschlagen und nicht von der Stelle kommen.

Barry Cohen, die Hauptfigur,  ist ebenso lächerlich wie erzürnend. Auf dem Parkett der Wall Street mag Barry zwar ein Hotshot sein und in seiner Gesellschaftsschicht ein fähiger Businessman; aber an der Bushaltestelle hat er keine Ahnung, wie man ein Ticket kauft, und bewegt sich auch sonst äußerst naiv in der Welt der Menschen, die nicht überall mit einer goldenen Kreditkarte wedelnd alles sofort bekommen, was sie wollen. Zudem hat er sich nicht gerade als guter Vater erwiesen: Nicht nur, dass er und seine Frau den autistischen Sohn vor aller Welt versteckt haben. Er ist auch so gut wie nie für den Kleinen dagewesen und jetzt einfach getürmt.

Weiterlesen

Traumkerle der Literatur im Test

Fitzwilliam Darcy. Giacomo Casanova. James Fraser. Romeo Montague. Das sind nur ein paar Prachtexemplare der Literatur, die Herzen im Sturm erobert und ab und an auch gebrochen haben. Wir himmeln sie dennoch an. Für’s Audible Magazin habe ich die werten Herren genauer unter die Lupe genommen und einer – nicht ganz ernst gemeinten – Analyse unterzogen, wie beziehungskompatibel sie heutzutage wären.

Hier geht’s zum Artikel im Audible Magazin.

„Das Institut“ von Stephen King

Titel: Das Institut
Originaltitel: The Institute
Aus dem Amerikanischen von: Bernhard Kleinschmidt
Autor: Stephen King
Format: Hörbuch
Sprecher: David Nathan
Verlag: Random House Audio
erschienen: 10.09.2019
Länge: 21:02 Std., ungekürzt

Das Hörbuch ist als Download bei audible.de erhältlich, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95. Eine Hörprobe findet ihr auf der Produktseite von Audible.

Inhaltsangabe (Audible):

In einer ruhigen Vorortsiedlung von Minneapolis ermorden zwielichtige Endringlinge lautlos die Eltern von Luke Ellis und verfrachten den betäubten Zwölfjährigen in einen schwarzen SUV. Die ganze Operation dauert keine zwei Minuten. Luke wacht weit entfernt im Institut wieder auf, in einem Zimmer, das wie seines aussieht, nur dass es keine Fenster hat. Und das Institut in Maine beherbergt weitere Kinder, die wie Luke paranormal veranlagt sind: Kalisha, Nick, George, Iris und den zehnjährigen Avery. Luke erfährt, dass andere Kinder vor ihnen nach einer Testreihe verschwanden. Und nie zurückkehrten.

Zum Hörbuch:

Von einer beschaulichen Kleinstadt…

Nach den ersten zehn Minuten beginne ich mich zu wundern: Habe ich das falsche Hörbuch geladen? Anstatt um einen Jungen namens Luke geht es um einen Ex-Cop namens Tim, und von den Ereignissen aus der Inhaltsangabe ist meilenweit nichts zu sehen. Doch es ist das richtige Hörbuch, und es ist Stephen King, der Meister der mäandernden Erzählung, also warte ich ab und schließe dabei den soliden, freundlichen Tim und die Kleinstadtbewohner ins Herz, die er als neuer Nachtwächter behütet.

Weiterlesen