John Sinclair, Geisterjäger – Vom Groschenroman zum globalen Kult

Was 1974 als Groschenromanheftchen anfing, ist inzwischen die weltweit erfolgreichste Gruselserie der Welt: John Sinclair, Geisterjäger aus London, erschaffen von einem deutschen Autor aus dem Sauerland, ist eine Mischung aus trashigem Grusel, schalkhaftem Humor und handfester Hörspiel-Action. Tolle Sprecher – unter ihnen „James Bond“ Dietmar Wunder in der Hauptrolle – und eine glühende Fangemeinschaft haben zum Kult der Reihe beigetragen.

Für das Audible Magazin habe ich das Phänomen mal betrachtet und kläre euch über die verschiedenen John Sinclair Hörspiele auf.

Hier geht’s zum Artikel beim Audible Magazin

„Macbeth“ als Gangsterballade in norwegischem Noir

Titel: Macbeth
Autor: Jo Nesbo
Format: Hörbuch
Sprache: Schottisches Englisch
Sprecher: Derek Riddell
Verlag: Random House Audiobooks
erschienen: 05.04.2018
Länge: 17:05 Std., ungekürzt

Das Hörbuch ist als Download bei audible.de erhältlich, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95 (regulärer Preis € 24,95). Eine Hörprobe findet ihr ebenfalls auf der Produktseite von Audible.

Inhaltsangabe (audible):

He’s the best cop they’ve got.
When a drug bust turns into a bloodbath, it’s up to Inspector Macbeth and his team to clean up the mess.
He’s also an ex-drug addict with a troubled past.
He’s rewarded for his success. Power. Money. Respect. They’re all within reach.
But a man like him won’t get to the top.
Plagued by hallucinations and paranoia, Macbeth starts to unravel. He’s convinced he won’t get what is rightfully his.
Unless he kills for it.

Zum Hörbuch:

Zwei Dinge vorweg:
1. „Macbeth“ ist mein Lieblingsstück von Shakespeare, und ich kann den berühmten „Tomorrow…“-Monolog auswendig deklamieren.
2. Ich habe zuvor noch nie etwas von Jo Nesbo gelesen

Die Kombination daraus bedeutet, dass ich die Adaption des Theaterstücks zwar gut beurteilen aber keinen Vergleich dazu ziehen kann, wie Jo Nesbo sonst schreibt. Andererseits tappe ich dadurch aber auch nicht in die Falle, die sich vielen von euch stellen wird: der Vergleich mit Nesbo’s berühmter „Harry Hole“-Reihe.
Weiterlesen

Neues Feature im Blog: #Shorties

Mir geht es wie vielen von euch: vor lauter Leben und da der Tag nun mal nicht mehr als 24 Stunden hat, komme ich kaum zum Schreiben von ausführlichen Rezensionen. Und ihr kommt umgekehrt nicht dazu, lange Rezensionen zu lesen.

Also rufe ich hiermit die #Shorties ins Leben – kurze Inhaltsangaben und Bewertungen zu den Büchern, Hörbüchern und Podcasts, die ich gelesen und gehört habe. Damit mir nichts verloren geht und ihr euch per „Rezensionssnack“ auch bei wenig Zeit Lust auf neuen Lesestoff holen könnt. Gute Idee?

Ausführliche Rezensionen wird es dennoch weiter auf meinem Blog geben. Schließlich lässt sich nicht jedes Buch im Kurzformat abhandeln.

Wollen wir loslegen?

Weiterlesen

Willkommen in der Baker Street: Sherlock Holmes hören für Einsteiger

Mehr als 100 Jahre nach seiner Schöpfung durch Sir Arthur Conan Doyle ist Meisterdetektiv Sherlock Holmes lebendiger als je zuvor. Zusammen mit Dr. Watson macht er inzwischen nicht nur in den Originalgeschichten, sondern auch in unzähligen Fortsetzungen, Pastiches, Adaptionen und Spin-Offs London und Umgebung unsicher. Und natürlich kann man Sherlock Holmes nicht nur lesen, sondern auch hören! Gerade für Hörspiele sind die kurzen, spannenden Abenteuer bestens geeignet. Aber wo fängt man da am besten an?

Für das Audible Magazin habe ich euch eine Übersicht über die besten erhältlichen Reihen zusammengestellt sowie Tipps, mit welchem Abenteuer man am besten einsteigt.

Hier geht’s lang: Das Spiel beginnt!

Englische Hörbuch-Neuerscheinungen im April 2018

Jo Nesbo’s Version von Macbeth, die Nacherzählung einer bezirzenden Sagengestalt, ein feminister Roman von Meg Wolitzer, der Abschluss einer Fantasy-Saga, ein von „Dexter“ neu eingelesener Stephen King-Klassiker und mehr…

Aus dem April habe ich euch die 10 interessantesten englischen Hörbuch-Neuerscheinungen rausgesucht. Den vollständigen Artikel könnt ihr wie immer im Audible Magazin lesen:

Hier geht’s zum Artikel…

Mit „Dexter“ zurück auf den Friedhof der Kuscheltiere

Titel: Pet Sematary
Autor: Stephen King
Sprache: Amerikanisch
Sprecher: Michael C. Hall
Verlag: Simon & Schuster Audio
erschienen: 27.03.2018
Länge: 15:40 Std., ungekürzt

Das Hörbuch erhaltet ihr als Download bei audible.de, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95 (regulärer Preis € 28,95). Eine Hörprobe findet ihr ebenfalls auf der Produktseite von audible.

Inhaltsangabe:

When Dr. Louis Creed takes a new job and moves his family to the idyllic, rural town of Ludlow, Maine, this new beginning seems too good to be true. Yet despite Ludlow’s tranquility, there’s an undercurrent of danger that lingers…like the graveyard in the woods near the Creeds‘ home, where generations of children have buried their beloved pets.  Behind the „pet sematary“, there is another burial ground, one that lures people to it with seductive promises…and ungodly temptations. A blood-chilling truth is hidden there – one more terrifying than death itself and hideously more powerful. An ominous fate befalls anyone who dares tamper with this forbidden place, as Louis is about to discover for himself….

Zum Hörbuch:

Vom Jugendtrauma zum Lieblingsautor

Das erste Mal, vor etwa 30 Jahren, hatte ich Pet Sematary als Teenager gelesen, und solche Alpträume vom toten Victor gehabt, dass ich danach jahrzehntelang kein Buch von Stephen King mehr angefasst habe. Das hat sich inzwischen geändert. Ich liebe Stephen King und weiß ihn für seine Qualitäten als Romanautor zu schätzen. Und als ich las, dass es Pet Sematary jetzt endlich als ungekürztes englisches Hörbuch gibt, gelesen von „Dexter“-Hauptdarsteller Michael C. Hall, war ein erneuter Ausflug auf den „Friedhof der Kuscheltiere“ keine Frage mehr.

Weiterlesen

Englische Hörbuch-Neuerscheinungen aus dem Januar 2018

Die englischen Hörbuch-Neuerscheinungen waren im Januar natürlich auch vom Trump-Enthüllungsbuch geprägt. Jetzt, wo der Hype bis zur deutschen Ausgabe erstmal etwas abflaut, bekommen auch die anderen tollen Neuerscheinungen eine Chance. Der Monat wurde von Thrillern dominiert, aber auch ein paar sehr gute Romane, ein Hörspiel und interessante Fantasy sind dabei.

Hier geht’s zu meinem Artikel im audible magazin.

Mit flinken Fäusten und großem Gefühl: „Dein finsteres Herz“ von Tony Parsons

Dein finsteres Herz von Tony ParsonsTitel: Dein finsteres Herz
Originaltitel: The Murder Bag
Autor: Tony Parsons
Serie: Detective Max Wolfe #1
aus dem Englischen von: Dietmar Schmidt
Format: Hörbuch
Sprecher: Dietmar Wunder
Verlag: Lübbe Audio
erschienen: 18.12.2014
Länge: 10:37 Std., ungekürzt

Das Hörbuch ist als Download bei audible.de erhältlich, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95 (regulärer Preis € 13,95). Eine Hörprobe findet ihr ebenfalls auf der Produktseite von audible.

Inhalt:

Vor 20 Jahren trafen 7 Jungen in der elitären Privatschule Potter’s Field aufeinander und wurden Freunde. Nun sterben sie, einer nach dem anderen, auf unvorstellbar grausame Art. Das ruft Detective Constable Max Wolfe auf den Plan: Koffeinjunkie, Hundeliebhaber, alleinerziehender Vater. Und der Albtraum jedes Mörders. Er folgt der blutigen Fährte des Killers von Londons Hinterhöfen und Straßen bis in die dunkelsten Winkel des Internets. Mit jeder neuen Leiche kommt Max dem Täter näher – doch damit bringt er nicht nur sich selbst, sondern auch seine kleine Tochter in tödliche Gefahr.

Zum Hörbuch:

Max Wolfe habe ich schon kennengelernt, als ich aus Versehen mit Band 3, „The Hanging Club“, quer in die Serie um den Londoner Detective eingestiegen bin. Dass ich Tony Parsons jetzt bei einem Krimidinner persönlich treffen durfte, war Anlass, zurück zum Anfang der Reihe zu gehen.
Weiterlesen

Topinambursuppe mit Sesamstick und Tony Parsons

Vor etwa zwei Wochen flatterte mir eine Einladung von Bastei Lübbe ins Haus: Zu einem Krimi-Speeddating mit vier Autoren bei einem 4-gängigen Menü wurde gebeten. Krimis und kulinarische Köstlichkeiten? Bei mir um die Ecke in Köln? Da sagte ich natürlich zu!

Als ich am 25. abends bei Bastei Lübbe vorfahre, sieht das schon durch die Glasfront der Lobby von außen sehr schick aus: Buchmenschen in Schlips und Kragen, Röcken und feinem Zwirn halten zwischen vier fein gedeckten Tafeln Sektgläser in der Hand und betreiben angeregte Konversation. Da geselle ich mich gerne dazu und finde sofort meinen – mit Namenskärtchen versehenen – Platz an einem Tisch, der Bloggern und BookTubern vorbehalten ist.

Weiterlesen