Frische Freaks im Bücherregal: Mein #indiebookday

Logo #indiebookday 2016

Um Punkt 9 stehe ich, bewaffnet mit einer ausgedruckten Liste betitelt ‚Unabhängige Verlage‘ vor dem Buchladen im Nachbarort, um den #indiebookday zu begehen. Wer nicht weiß, was das ist: vom mairisch Verlag ins Leben gerufen, werden alle Buchmenschen am #indiebookday dazu aufgerufen, in die Buchläden zu gehen und dort Bücher aus unabhängigen Verlagen zu kaufen.

Das sind meist kleine (oft winzig kleine) Verlage, die keinem großen Verlagskonzern oder -konglomerat angehören. Sie werden geführt von Buchmenschen mit Herzblut, aus Überzeugung, und bieten oft unentdeckte Perlen der Literatur: anders, besonders, bereichernd. Selbst, wenn das Geld verdienen damit nicht einfach ist und sie im Kampf um die Auslage in Buchläden meist den Mainstream-Bestsellern unterliegen.

Diese Bücher sind also die Freaks unter den Veröffentlichungen. Und ich habe ein Herz für Freaks. Also los.

Weiterlesen

Heute ist #indiebookday!

Und diese Bücherschätze aus unabhängigen Verlagen habe ich gefunden:

Heute ist #indiebookday, der Tag, an dem beherzte Buchmenschen in Schwärmen losziehen, um in ihren Buchhandlungen vor Ort Bücher aus unabhängigen Verlagen zu erstehen und ihre Einkäufe dann in den sozialen Netzwerken zu präsentieren.

Sinn und Zweck?

Ganz klar: Unterstützung für die meist kleinen, unabhängigen Verlage, die sich Werbekampagnen oft nicht leisten können. Ein deutliches ‚JA‘ für die Vielfalt, die Exoten, das Besondere abseits des Mainstreams. Entdeckerglück: So manch einer findet ungeahnte Schätze, neue Lieblingsautoren, kleine Verlage mit großem Herz.

Header_rgb[1]

Ich habe natürlich auch mitgemacht.

Weiterlesen

Auf den letzten Drücker: Indiebookday!

indiebookday

So, heute ist ja #Indiebookday! Der Tag, an dem auch ich vorhatte, in einen schönen Buchladen zu stürmen, zu stöbern, und mit mindestens einem Buch von einem unabhängigen Verlag wieder herauszukommen. Diese Aktion, ins Leben gerufen, um den lokalen Buchhandel als auch kleine Independent-Verlage zu unterstützen, finde ich richtig gut. Auch ich bestelle gerne schnell mal eben bei dem Online-Händler mit dem großen ‚A‘. Ihr wisst schon. Auch ich lese viele Bücher, die von den Bestseller-Tischen stammen und in der Regel von großen Verlagen herausgegeben werden.

Aber die Welt wäre so viel ärmer ohne die unabhängigen Verlage mit ihren besonderen Programmen und ihren großen kleinen Lese-Schätzen! Vielfalt geht nur, wenn man auch mal gegen den Strom schwimmt. Unabhängige Verlage tun das, mit Leidenschaft und Liebe. Und dass unsere Buchläden ‚um die Ecke‘ mit persönlicher Beratung, Gesprächen und dem sinnlichen Erlebnis des Rumstöberns unbedingt erhalten bleiben müssen, ist ja wohl keine Frage.

Weiterlesen