Buchsaiten Blogparade 2014

BuchSaiten-Jahresabschluss

Die liebe Katrin vom BuchSaiten-Blog veranstaltet wieder ihre alljährliche Blogparade. Was das ist und wie man mitmachen kann, findet ihr HIER. Ich bin jedenfalls gerne mal wieder mit dabei und beantworte Katrins Jahresabschluss-Fragen:

* Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Die Ordnung der Sterne über ComoIch wähle meine Bücher in der Regel gut aus, und deswegen verspreche ich mir eigentlich immer viel von ihnen. Da kommt also nur ein geschenktes Buch in Frage: Mein Mann hatte mich mit ‚Die Ordnung der Sterne über Como‘ von Monika Zeiner beglückt. Schon der Titel hörte sich sperrig an, die ersten Seiten enthüllten Bandwurmsätze von höchstem sprachlichem Anspruch. Statt aber anstrengend zu werden, zog mich der Roman über eine Dreiecksbeziehung in den Bann und überwältigte mich stellenweise mit seiner linguistischen Schönheit.

 

Weiterlesen

Stöckchen: Ich möchte unbedingt lesen…

Das buechermonster hat mit ein Stöckchen (Ursprung unbekannt) zugeworfen, das ich jetzt – vollgestopft mit Kuchen an einem faulen Sonntag – gerne aufnehme.

Die Aufgabe:

Zähle 5 Bücher auf, die ganz oben auf deiner Wunschliste stehen, die aber KEINE Fortsetzungen von Büchern sind, die du schon gelesen hast – sie sollen also völlig neu für dich sein.
Danach tagge 8 weitere Blogger und informiere diese darüber.

Na, da schaue ich doch einfach mal auf meine ‚to-read‘ Liste:

the Martian

Eine heiße Neuentdeckung und seit ein paar Tagen ganz oben auf meiner Wunschliste: THE MARTIAN von Andy Weir. Darin geht es um einen Astronauten, der nach einer Mars-Mission unbeabsichtigt allein auf dem roten Planeten zurückbleibt. Für Mark Watney geht es um’s nackte Überleben, und wenn man den begeisterten Kritiken aus den USA trauen kann, zieht der SciFi-Roman mit Spannung, Weltraum-Wissen, MacGyver-Tricks und natürlich menschlichem Drama in den Bann.

Weiterlesen