Rezension: ‚Beautiful Ruins‘ von Jess Walter

Beautiful ruinsTitel: ‚Beautiful Ruins‘

deutscher Titel: ‚Schöne Ruinen‘

Autor: Jess Walter

Sprache: Englisch

Format: Hörbuch

Sprecher: Edoardo Ballerini

Anbieter: Harper Audio

erschienen: 12. Juni 2012

Länge: 12 Std 53 min (ungekürzt)

Das Hörbuch ist im Download erhältlich bei audible.de, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95 (regulärer Preis €22,95).

Eine Hörprobe findet ihr ebenfalls HIER, auf der Produktseite von audible.

Das deutsche Hörbuch, gelesen von Sascha Rotermund, gibt es HIER.

“And because he felt like he might burst open and because he lacked the dexterity in English to say all that he was thinking–how in his estimation, the more you lived the more regret and longing you suffered, that life was a glorious catastrophe–Pasquale Tursi said, only, „Yes.”
― Jess Walter, Beautiful Ruins

Beschreibung (amazon):

Ein verschlafener Ort an der ligurischen Küste im Frühjahr 1962: Pasquale hat von seinem Vater eine Pension geerbt, und wenn er nicht gerade in der Brandung steht, um mühsam einen Strand anzulegen, vermisst er ein Felsplateau, auf dem ein Tennisplatz entstehen soll. Denn Pasquale hat eine Vision: Er will aus Porto Vergogna einen glamourösen Ferienort machen, der Touristen aus aller Welt anlockt, am liebsten aus Amerika.

Dann checkt tatsächlich eine junge amerikanische Schauspielerin in seiner Pension ein, und Pasquale verliert sein Herz an sie. Mit ihr kommt die Welt nach Porto Vergogna – die Verheißungen des fernen Amerika, der Glamour von Cinecittà und schließlich sogar ein sturzbesoffener Richard Burton. Und als die Amerikanerin wieder abreist, ist für Pasquale nichts mehr, wie es war. Ein Steinchen ist ins Mittelmeer gefallen, das noch Jahrzehnte später seine Wellen an die Pazifikküste spült, als der alte Pasquale in Kalifornien nach dieser längst verlorenen Liebe seines Lebens sucht – zusammen mit einem abgebrühten Hollywood-Produzenten, dessen resignierter Assistentin und einem selbstverliebten Möchtegern-Drehbuchautor, der zufällig Italienisch kann. Ein erfrischender und lebenskluger Roman voller Witz und Dolce Vita um hochfliegende Träume, tiefe Abgründe und die Ironie unserer Existenz.

Zum Hörbuch:

Für BEAUTIFUL RUINS brauchte es den richtigen Zeitpunkt. Nach über einem Jahr auf meiner Merkliste kam er: Feucht-kalte Wintertage. Frühe Dunkelheit. Nichts als Hektik vor Weihnachten. Der Wunsch nach Licht, Wärme und einer Insel ganz weit weg.

Also: Kopfhörer aufgesetzt und fünfzig Jahre in der Zeit zurück gereist. Nach Italien.

Schon allein sprachlich fängt mich BEAUTIFUL RUINS auf. Der Beginn hat etwas von einem eleganten alten Film. Gleichzeitig altmodisch und anmutig entführt mich Jess Walter an die ligurische Küste, in eine abgelegene Bucht, wo es nicht nur dem verträumten Pasquale die Sinne vernebelt. Eine Frau namens Dee ist der Grund: Zerbrechlich, ätherisch, wunderschön kommt sie per Boot nach Porto Vergogna und bringt mit sich den Hauch von Hollywood, der großen weiten Welt – und der Liebe.

Ich bin verzaubert.

Weiterlesen

Rezension: ‚Das Mädchen, das den Himmel berührte‘ von Luca Di Fulvio

Das Mädchen das den Himmel berührteTitel: ‚Das Mädchen, das den Himmel berührte‘

Autor: Luca Di Fulvio

Sprache: Deutsch

Format: Hörbuch-Download

Sprecher: Sascha Rotermund

Anbieter: Lübbe Audio

veröffentlicht: 2013

Länge: 29 Std 5 min (ungekürzt)

Dieses Hörbuch ist erhältlich bei audible.de für €39,95. Im Flexi-Abo bezahlen Abonnenten nur € 9,95. Nähere Infos dazu gibt’s hier.

Eine kostenlose Hörprobe findet ihr ebenfalls auf der Produktseite von audible.

Inhaltsangabe (audible):

Wie wird ein junger Tagedieb, der seine Kindheit in einer Höhle verbracht hat, zu einem glühenden Verfechter der Freiheit? Wie wird ein jüdischer Betrüger zu einem berühmten Arzt? Und wie wird ein junges Mädchen ohne Perspektive zu einer einflussreichen Modeschöpferin? Die Antwort liegt in Venedig. Denn dort, im Labyrinth der Gassen und Kanäle der geheimnisvollsten Lagune Europas, zwischen der Pracht San Marcos und dem Elend der Spelunken von Rialto findet sich das gesamte Panorama des Lebens…

Zum Hörbuch:

Ganz ehrlich – ich habe es versucht. Ich habe es versucht, dieses Hörbuch richtig zu mögen. Mich hinein zu finden, darin zu verlieren und mit den Figuren mitzufiebern. Aber was soll ich sagen? Manchmal ‚klickt‘ es einfach nicht zwischen mir und einer Geschichte. Und nicht einmal ein Vollblut-Sprecher wie Sascha Rotermund kann daran etwas ändern.

Dabei hat DAS MÄDCHEN DAS DEN HIMMEL BERÜHRTE zunächst alle Trümpfe auf seiner Seite: Di Fulvio nimmt mich mit ins Veneding des frühen 16. Jahrhunderts und breitet einen Fächer aus Erzählsträngen und Charakteren aus, der mich begeistern sollte. Tatsächlich kann ich mir diesen Roman bestens als Vorlage für einen opulenten Fernseh-Mehrteiler vorstellen. Cineastisch ist die Story allemal, sowie reich an Ausstattung und historischem Flair.

Auch schön, dass es diesmal nicht primär um die Reichen und Mächtigen geht. Nicht in den Adels- und Herrscherhäusen spielt sich das Geschehen ab, sondern in den Straßen, armseligeren Häusern und Bordellen von Venedig. Man steckt mittendrin, zwischen den Gaunern, Huren und Taschendieben. Di Fulvio lässt dem Hörer den Geruch der dreckigen Gassen in die Nase steigen und man hört die Galeeren mit platschendem Ruderschlag über das Wasser der Kanäle Venedigs gleiten. An Beschreibungen und historischer Atmosphäre mangelt es nicht.

Weiterlesen